Buch und Brille

Neue Publikation über die Dynamik von Ritualen in jüdischen und christlichen Kontexten

Im Brill Verlag ist soeben eine neue Publikation des Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum in pluralistischen Kontexten von der Antike bis zur Gegenwart“ am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt veröffentlicht worden. Der Band „Ritual Dynamics in Jewish and Christian Contexts. Between Bible and Liturgy“ wurde von Claudia Bergmann, der Koordinatorin des Centres, und seinem Sprecher, Benedikt Kranemann, herausgegeben. Er vereint die Stimmen ausgewählter Junior und Senior Scholars, die im Oktober 2016 an der internationalen Tagung „Describing and Explaining Ritual Dynamics“ in Erfurt teilgenommen hatten. Sie hatten damals in großer Runde diskutiert, wie sich jüdische und christliche Rituale verändern, wenn sie auf Veränderungen in Gesellschaften und religiösen Gemeinschaften reagieren müssen oder wenn Religionsgemeinschaften friedlich oder auch in Konflikten aufeinanderstoßen.

Im ersten Teil des Bandes wird besonderes Augenmerk auf die Dynamik von Ritualen in jüdischen und christlichen Texten gelegt. Hier kommen Stefan Reif, Katrin Kogman Appel, Annett Martini und Martin Klöckener zu Wort. Wie religiöse Gemeinschaften miteinander umgehen und wie sich das in den Texten dieser Gemeinschaften niederschlägt, ist der Fokus des zweiten Teils, in dem sich Clemens Leonhard, Hillel Mali und Yaacov Deutsch äußern. Direkte Vergleiche von frühen jüdischen und christlichen Ritualen stellen in einem dritten Teil Gerard Rouwhorst und Anders Runesson an. Jonathan Schorsch nimmt die Leser schließlich mit in die Moderne, wenn er die Innovation von Ritualen in modernen Kontexten diskutiert.

Hintergrund Research Centre
Das Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum“, gefördert vom BMBF, existiert seit 2015 und veranstaltet jährlich mindestens eine internationale Konferenz und mehrere Workshops zum Thema. Dazu werden regionale, nationale und internationale Wissenschaftler eingeladen. Fellows ergänzen die Expertise vor Ort und bereichern die Diskussion während der Tagungen. Weitere Bände zu den Themen „Psalmen und Ritualdynamik“, „Das Verhältnis von jüdischer und christlicher Liturgie“, „Abraham als rituelles Modell“ und „Ritual und Objekt“ sind mit verschiedenen Herausgebergruppen, die alle am Research Centre angebunden sind, in Arbeit und werden 2019 und 2020 erscheinen.

Claudia Bergmann und Benedikt Kranemann
Ritual Dynamics in Jewish and Christian Contexts
Between Bible and Liturgy
(Reihe: Jewish and Christian Perspectives Series, Band 34)
Brill, 2019
ISBN: 978-90-04-40595-0
267 Seiten
121 EUR