Susanne Werner

Enthusiastin mit „Ansteckungsgefahr“

Lange Nacht der Wissenschaften auf dem Campus der Universität Erfurt. Es ist nach 23 Uhr, bei manch einem Kollegen stellen sich erste Müdigkeitserscheinungen ein. Es war ein langer Tag für alle. Eine aber steht im Foyer der Bibliothek, strahlt und empfängt die Besucher, als seien es die ersten heute. Erklärt voller Enthusiasmus, was hier heute Abend zu sehen ist, verweist auf die Ausstellung im Obergeschoss, beantwortet geduldig alle Fragen – gerade so als sei dies hier der schönste Job der Welt. Für Susanne Werner ist er das und deshalb hat sie auch nach fast 30 Jahren im Dienst noch eine scheinbar unbändige Freude an ihrer Arbeit. „Ansteckend ist das“, sagen Kollegen. „Ganz normal“, sagt sie. „Typisch Susanne Werner“, sagen wir.

Susanne Werner ist einer von 25 Köpfen, die wir anlässlich unseres Jubiläums „25 Jahre Universität Erfurt“ einmal genauer vorstellen. Lesen Sie die ganze Geschichte in unserem Jubiläumsblog