Vortrag: „Altkarten als Dokumente der Kulturlandschaftsgeschichte in Thüringen“

Der Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha, bestehend aus der Forschungsbibliothek und dem Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt sowie der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, lädt alle Interessierten am Mittwoch, 26. September, um 18.15 Uhr, zum Vortrag „Altkarten als Dokumente der Kulturlandschaftsgeschichte in Thüringen“ von Prof. Dr. Hans-Heinrich Meyer (Erfurt) in den Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 9. Gothaer Kartenwochen „Meridian Gotha. Zur Triangulation und Vermessung Thüringens um 1800“ im Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein statt.

Der Vortrag bietet einen Überblick über die Geschichte der amtlichen mittelmaßstäbigen Karten in Thüringen seit dem 16. Jahrhundert, mit einem besonderen Fokus auf das späte 18. und 19. Jahrhundert. Altkarten dienen dabei als Quellen zum Landschaftswandel über Jahrhunderte, der sich aus diesen Kartenwerken ablesen lässt. Der Vortrag erläutert ferner den Anlass der topografischen Vermessungen und beschreibt zugleich die geodätischen Aufnahme- sowie kartografischen Darstellungsverfahren. Schließlich werden Fragen nach der inhaltlichen Genauigkeit beantwortet und Hinweise auf die derzeitigen Verwahrungsorte der unterschiedlichen Kartenwerke gegeben.

Prof. Dr. Hans-Heinrich Meyer ist Professor in der Fachrichtung Landschaftsarchitektur an der Fachhochschule Erfurt. Er studierte an der Universität Hannover die Fächer Geografie, Biologie und Pädagogik für das Lehramt an Gymnasien. Dort wurde er 1983 auch promoviert. Nach Abschluss des Studiums war Meyer bis 1992 als wissenschaftlicher bzw. freier Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität Hannover tätig. Dort arbeitete er in mehreren Bereichen, u.a. an den Lehrbüchern „Landeskunde Niedersachsen“. Seit 1994 lehrt er an der Fachhochschule Erfurt Standortkunde mit den Schwerpunkten Geologie, Geomorphologie, Boden und Klima. 2002 erhielt er vom Förderverein der Fachhochschule den Lehrpreis für die beste Lehrveranstaltung. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit der Kultlandschaft Thüringens und wirkt am Kulturlandschaftsportal Thüringen mit.

Im Anschluss findet ein Empfang des Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha e.V. statt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um eine Spende für den Freundeskreis wird jedoch gebeten.

Weitere Informationen / Kontakt:
Dr. des. Matthias Rekow
Tel.: +49 361 737-5564
E-Mail: matthias.rekow@uni-erfurt.de