Dr. med. Eckart von Hirschhausen (Foto: © Det Kempke)

Sondervorlesung von Dr. med. Eckart von Hirschhausen an der Uni Erfurt: Wie viel Humor verträgt die Kommunikation?

Die Universität Erfurt erwartet am Dienstag, 17. Oktober, einen ganz besonderen Gast: Unter dem Titel „Wie viel Humor verträgt die Kommunikation?“ hält Dr. med. Eckart von Hirschhausen eine Sondervorlesung zugusten der Stiftung „Humor hilft heilen“. Alle Studierenden der Universität Erfurt sind dazu herzlich eingeladen, Beginn ist um 16.15 Uhr im Hörsaal 1 (KIZ).

„Bei allem technischen Fortschritt sind und bleiben kluge Fragen und einfühlsame Gesprächsführung die wichtigsten diagnostischen und therapeutischen Instrumente in der Gesundheitskommunikation!“, ist Dr. Eckart von Hirschhausen überzeugt. Sein aktuelles Buch „Wunder wirken Wunder“ steht seit Erscheinen an der Spitze der Spiegel-Bestsellerliste und zeigt, wie groß das Bedürfnis nach verständlichen und fundierten Gesundheitsinformationen in Deutschland ist. Hirschhausen ist es eine Herzensangelegenheit, Worte als Medizin wertzuschätzen und bewusster einzusetzen. „Mit dieser Vorlesung können Psychologen und Kommunikationswissenschaftler verstehen, wie Mediziner ticken. Und ich möchte die akademische Welt näher an das wahre Leben heranrücken.“

Die Vorlesung für Studierende und Lehrende der Uni Erfurt findet auf Einladung des neuen Master-Studiengangs Gesundheitskommunikation statt. Vor Ort wird es dann auch die berühmten roten Nasen geben. Die ersten 100 Nasen sponsern das Netzwerk GENIA und das Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft, jede weitere Nase gibt es gegen eine Spende von fünf Euro. Diese kommen der Stiftung „Humor hilft heilen“ zugute, mit der Eckart von Hirschhausen die Clownsvisiten in Kinderkliniken fördert aber auch Studien und Fortbildungen für Pflegekräfte.

Dr. Eckart von Hirschhausen (Jahrgang 1967) studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus in Berlin, London und Heidelberg. Seine Spezialität: medizinische Inhalte auf humorvolle Art und Weise zu vermitteln und gesundes Lachen mit nachhaltigen Botschaften zu verbinden. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Komiker, Autor und Moderator in den Medien und auf allen großen Bühnen Deutschlands unterwegs. Durch die Bücher „Arzt-Deutsch“, „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben“,„Glück kommt selten allein…“ und „Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist“ wurde er einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Sein aktuelles Buch „Wunder wirken Wunder – Wie Medizin und Magie uns heilen“ wirft einen humorvollen Blick auf die bunte Wunderwelt der Heilkunst und steht seit Erscheinen im Oktober 2016 an der Spitze der SPIEGEL-Bestsellerliste.  Im Dezember 2017 feiert sein neues Bühnenprogramm „ENDLICH“ Premiere. In der ARD moderiert Eckart von Hirschhausen die Wissensshows „Frag doch mal die Maus“ und „Hirschhausens Quiz des Menschen“.

Hinter den Kulissen engagiert sich Eckart von Hirschhausen mit seiner Stiftung „Humor hilft heilen“ für mehr gesundes Lachen im Krankenhaus, Forschungs- und Schulprojekte. Er ist ein gefragter Redner und Impulsgeber für Kongresse und Tagungen und hat einen Lehrauftrag für Sprache der Medizin. Als Botschafter und Beirat ist er für die „Deutsche Krebshilfe“, die „Deutsche Bahn Stiftung“, „Stiftung Deutsche Depressionshilfe“, die Mehrgenerationenhäuser und „Phineo“ tätig. Als Schirmherr von „Klasse 2000“, dem Programm gegen Tabakabhängigkeit „Be smart, don´t start“ und mit dem „Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz“ bringt Eckart von Hirschhausen gesunde Ideen in den Bildungsbereich. Über fünf Jahre hat er auch die Entwicklung von Schulmaterial zum Sozialen Lernen, Gesundheit und Glück gefördert. Unter dem Titel „Gemeinsam leben lernen“ sind Übungen und Beispielstunden frei auf der Homepage www.humorhilftheilen.de zu finden.

Foto: © Det Kempke