Diskussionsrunde: Perspektiven von Schule und Schulsport in Thüringen

Unter dem Motto „Wo sind all die Lehrer hin? Perspektiven von Schule und Schulsport in Thüringen“ bringen das Fachgebiet Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Erfurt und der Thüringer Sportlehrerverband am Dienstag, 19. September, Entscheidungsträger aus den Bereichen Bildung, Schule und Sport zu einer Talk-Runde zusammen. In der Veranstaltung soll über Tendenzen der Entwicklung von Schule und Schulsport sowie über diverse Schulformen im Allgemeinen diskutiert werden. Los geht es um 19.30 Uhr im KIZ der Universität Erfurt, Hörsaal 1. Lehrende aller Fachrichtungen sind dazu herzlich eingeladen.

Grundlage der Gesprächsrunde ist ein Schreiben des Sportlehrerverbandes, in dem Probleme rund um die Personalentwicklung in den Schulen angesprochen werden. Darin geht es unter anderem um die Weiterbildung von unterrichtsbeauftragten Lehrern, Probleme mit der Regelschullehrerausbildung, Reibungsverluste von Ausbildung bis Einstellung in den Thüringer Schuldienst, die unterschiedliche finanzielle Eingruppierung von Lehrern verschiedener Schulformen, die  Förderung von Engagement und Motivation sowie Inklusion als Reizthema.

Diese Themen sollen auch in der Talk-Runde besprochen werden. Auf dem Podium sitzen Gabi Ohler (Staatssekretärin im TMBJS), Peter Gemmeke (Abteilungsleiter Hochschulen TMWWDG), Rolf Busch (Vorsitzender des TLV), Christian Tischner (Bildungspolitischer Sprecher der CDU Thüringen), Torsten Wolf (Bildungspolitischer Sprecher der LINKEN Thüringen) und Jörg Eisenacher (Vizepräsident des Thüringer Sportlehrerverbandes). Moderiert wird die Gesprächsrunde von Sportlehrer Hardy Krause.

Ansprechpartner/Kontakt:

Jörg Eisenacher
Universität Erfurt | Fachgebiet Sport- und Bewegungswissenschaften
joerg.eisenacher(at)uni-erfurt.de

Quelle: Diskussionsrunde: Perspektiven von Schule und Schulsport in Thüringen