Prof. Dr. Rainer Benkmann

Nachgefragt: „Scheitert die Inklusion an der Realität, Herr Professor Benkmann?“

Seit 2014 haben Schüler mit Unterstützungsbedarf Anspruch auf einen Platz an einer Regelschule, wenn Eltern nicht wollen, dass ihr Kind auf eine Förderschule geht. Ziel ist es, dass Kinder mit Behinderung gemeinsam mit Kindern in ihrem Alter lernen sollen, um besser in die Gesellschaft integriert zu werden und sich später besser auf dem Arbeitsmarkt zurechtfinden […]

PD Dr. Cornelia Betsch

Nachgefragt: „Für wie wirksam halten Sie den neuen Vorstoß der Bundesregierung gegen die Impfmüdigkeit, Frau Dr. Betsch?“

Bereits seit 2015 sind Eltern, die ihr Kind in einer Kita anmelden, verpflichtet, zuvor mit einem Arzt darüber zu sprechen, ob der Nachwuchs gegen gängige Krankheiten geimpft werden soll – eine Verpflichtung, die von Experten dringend empfohlenen Impfungen vornehmen zu lassen, besteht jedoch bislang nicht. Kitas haben aber die Möglichkeit, die Aufnahme von Kindern abzulehnen, […]

Nachgefragt: „Wie ist es tatsächlich um unsere religiöse Toleranz in Thüringen bestellt?“

Gerade erst haben Tausende Menschen in Deutschland den Kirchentag gefeiert – und mit ihm Toleranz, Verständigung und die Einheit der Gläubigen. Auch die Katholisch-Theologische Fakultät der Uni Erfurt hat sich mit ökumenischen Beiträgen am „Kirchentag auf dem Weg“ in Erfurt beteiligt. Parallel dazu weitet sich der Widerstand gegen den geplanten Moscheebau in Erfurt-Marbach aus. Erneut […]

Prof. Dr. Guido Mehlkop

Nachgefragt: „Welche Auswirkungen hat das Hirndoping und wie sinnvoll könnten Dopingtests an Hochschulen sein, Prof. Mehlkop?“

Neuesten Daten des Gesundheitsministeriums zufolge greifen sechs Prozent der Studierenden bei Prüfungen und anderen Stresssituationen des Studiums zu Medikamenten, die die Hirnaktivität steigern und kognitiv leistungsfähiger machen. Das ist nicht nur gesundheitlich, sondern auch soziologisch bedenklich – verschaffen sich Hirndoper damit doch ganz ähnlich wie Doper im Sport einen Vorteil gegenüber ihren Kommilitonen. Erste Stimmen werden […]

Kreuzgang Augustinerkloster

Nachgefragt: Welche Rolle spielt Esoterik in der westlichen Welt, Herr Dr. Otto?

In einer Zeit, in der der Alltag immer schnelllebiger wird, suchen mehr und mehr Menschen der westlichen Welt nach einem Ausgleich zur Hektik des Lebens. Immer häufiger besinnen sie sich dabei auch zurück auf alte fernöstliche Riten und Gebräuche. Während die Anhänger und Verfechter dieser sogenannten Esoterik in früheren Jahrhunderten tendenziell ausgegrenzt, abgewertet oder verfolgt […]

Foto: hands-600497_1920_stokpic_pixabay

Nachgefragt: „Welche Bedeutung hat die Idee einer europäischen Staatsbürgerschaft für die Zukunft Europas, Herr Professor Gosewinkel?“

Das Thema Staatsbürgerschaft ist nicht zuletzt durch die Diskussionen um die doppelte Staatsbürgerschaft und damit verbundenen Fragen der Zugehörigkeit von besonderer Aktualität. Staatsbürgerschaft war im 20. Jahrhundert das Signum politischer Zugehörigkeit in Europa. Sie entschied über Schutz und Freiheit eines Menschen und damit über seine Lebens- wie Überlebenschancen. Ein Thema, das auch Prof. Dr. Dieter […]

Karl Marx

Nachgefragt: „Was können wir heute noch von Karl Marx lernen, Dr. Henning?“

Am 1. Mai gehen wieder Tausende Menschen in Deutschland auf die Straße, um für mehr Gerechtigkeit und verbesserte Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. Als „Tag der Arbeit“ führt der nationale Feiertag damit das Erbe der Arbeiterbewegung fort, die seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vielerorts gegen die Unterdrückung und Ausbeutung der durch die Industrialisierung neu entstandenen […]

Prof. Dr. Kai Brodersen

Nachgefragt: „Was bedeutete Wahlkampf in der Antike, Herr Professor Brodersen?“

Gerade wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten, im Mai werden in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen neue Landesregierungen gewählt. Und im September stehen die Bundestagswahlen an. Es ist Wahlkampfzeit. Neu ist der Wettbewerb um die Wählergunst nicht – schon in der Antike wurde Wahlkampf betrieben. Hat er sich seit damals verändert – was ist neu, was hat […]

Ferhad Seyder

Nachgefragt: Warum haben so viele in Deutschland lebende Türken für eine Verfassungsänderung gestimmt, Prof. Seyder?

Am Wochenende haben die Türken über das von Recep Tayyip Erdoğan geplante verfassungsändernde Gesetz abgestimmt, das die Änderung einer Vielzahl von Verfassungsartikeln vorsieht und den türkischen Präsidenten mit mehr Befugnissen und Macht ausstatten soll. Mit knapper Mehrheit stimmte die türkische Bevölkerung für die Einführung des Präsidialsystems. Auch 1,43 Mio. in Deutschland lebende Türken waren stimmberechtigt. […]

Nachgefragt: Was kann der „March for Science“ bewirken?

US-Präsident Donald Trump leugnet die Erkenntnisse der Wissenschaft zur Klimaerwärmung und will die entsprechende Forschungsförderung ebenso wie die zur Gesundheitsforschung kürzen. In der Türkei werden Wissenschaftler massenhaft entlassen, teilweise sogar inhaftiert, weil sie Erkenntnisse verbreiten, die der Regierung nicht genehm sind. Und in Ungarn hat das Parlament das Hochschulgesetz so geändert, dass es erhebliche Einschränkungen […]