Prof. Dr. Julia Knop

Nachgefragt: Welche Chancen bietet der „synodale Weg“ für nachhaltige Veränderungen in der katholischen Kirche, Frau Prof. Knop?

Die katholische Kirche hat ein Imageproblem. Selbiges kostet sie nicht nur Mitglieder, sondern auch Glaubwürdigkeit und damit gesellschaftliche Relevanz. Als Reaktion auf den Missbrauchsskandal, der seit 2018 in zunehmendem Ausmaß bekannt wurde, beschloss die deutsche Bischofsversammlung im Frühjahr dieses Jahres den sogenannten „synodalen Weg“. Er soll Reformprozesse in der katholischen Kirche in Deutschland anstoßen und […]

Annick De Houwer

Ohne Deutsch-Kenntnisse keine Einschulung – Wahlkampf-Polemik oder notwendige Maßnahme, Frau Prof. De Houwer?

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann hat jüngst gefordert, dass Kinder, die noch kein Deutsch können, nicht an Grundschulen aufgenommen werden sollen bzw. deren Einschulung zurückgestellt werden sollte und er plädiert für eine Vorschulpflicht. Anlass seiner Aussage sind u.a. Sprachtests in Duisburg, bei denen mehr als 16 Prozent der künftigen Erstklässler kein Deutsch konnten, und die vermeintliche […]

Dr. Isabella Schwaderer

Nachgefragt: „Warum ist Pilgern auch bei nicht-gläubigen Menschen so im Trend, Frau Dr. Schwaderer?“

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und ganz nebenbei die Erleuchtung? Pilgerreisen sind heute nicht mehr nur streng gläubigen Menschen vorbehalten. Im Gegenteil: Der Pilgertourismus erlebt einen wahren Boom. Während 2008 noch circa 125.000 Personen durch das Pilgerbüro in Santiago de Compostela entlang des Jakobsweges gekommen waren, waren es zehn Jahre später mit über 300.000 weit mehr […]

Martin Fischer

Nachgefragt: „Wie zeigte sich die Diskriminierung von Christen in der DDR, Herr Dr. Fischer?“

Am kommenden Montag gedenkt der Thüringer Landtag der Opfer des SED-Unrechts. Damit soll an die Unrechtsherrschaft der SED zu Zeiten der DDR und an all jene erinnert werden, die im „Arbeiter-und-Bauern-Staat“ unter Repressalien und Diskriminierung zu leiden hatten. Davon betroffen waren auch Christinnen und Christen. Bis heute stellen sie, auch in Folge der kirchenfeindlichen Politik […]

Christopher Tschorn

Nachgefragt: Was feiern Christen an Pfingsten?

An Weihnachten feiern wir die Geburt Jesus Christus, an Ostern seine Auferstehung. Die christliche Tradition dieser Feiertage ist allgemein bekannt. Doch bei der Bedeutung von Pfingsten wird es schon deutlich schwieriger, dabei hat dieses Kirchenfest sogar eine längere Tradition als Weihnachten. Was feiern Christen denn nun am kommenden Wochenende? Das wollte „WortMelder“ von Christopher Tschorn, […]

Prof. Dr. Tilmann Betsch

Nachgefragt: „Warum ist der Glaube an Unsinn und an das Paranormale für viele Menschen so attraktiv, Herr Prof. Betsch?“

Eine offene und demokratische Gesellschaft braucht sachliche und verlässliche Informationen. Oft treffen Menschen jedoch auf der Basis fragwürdiger Behauptungen und Heilsversprechen wichtige Entscheidungen und setzen Vermögen, Beruf oder sogar ihre Gesundheit aufs Spiel. Klassische Verbraucherschutzorganisationen oder wissenschaftliche Einrichtungen sind meist nicht gerüstet, Fragen zu diesen Themenbereichen zu beantworten. Vor diesem Hintergrund hat es sich die […]

Prof. Dr. André Brodocz

Nachgefragt: „Zeigen die Ergebnisse der Europawahl eine Spaltung zwischen Ost- und Westdeutschland?“

Europa hat gewählt. Die SPD: dezimiert. Die Union: geschwächt. Stattdessen dominieren vielerorts die Grünen – oder die AfD. Mit regionalen Unterschieden. „WortMelder“ hat bei Prof. Dr. André Brodocz, Politikwissenschaftler an der Uni Erfurt, nachgefragt… Zeigen die Ergebnisse der Europawahl eine Spaltung zwischen Ost- und Westdeutschland, Herr Brodocz? In der Tat ist es bei dieser Wahl […]

Prof. Dr. Gerhard Wegner

Nachgefragt: „Ist Enteignung wirklich ein probates Mittel, um Mietpreissteigerungen in Deutschland einzudämmen, Herr Prof. Wegner?“

Der Ruf nach einer Mietpreisbremse in Deutschland wird immer lauter. In Berlin gibt es aktuell ein Volksbegehren, das es sich zum Ziel gesetzt hat, große Wohnungskonzerne zu enteignen. Während Grünen-Chef Robert Habeck eine solche Enteignung offenbar für denkbar hält, zeigen sich CDU und CSU empört über derlei Vorstöße. „WortMelder“ hat bei Prof. Dr. Gerhard Wegner, […]

Prof. Dr. Julia Knop

Nachgefragt: „Das Tabu ist gebrochen, die katholische Kirche spricht über ihre Missbrauchsfälle. Und nun, Frau Prof. Knop?“

Erst kürzlich trafen sich knapp 200 Bischöfe der Weltkirche im Vatikan zu einer Konferenz über die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche. Auch die deutschen Bischöfe haben im Rahmen ihrer Frühjahrsversammlung jüngst über die Konsequenzen der sogenannten MHG-Studie über „Sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ gesprochen. […]

Prof. Dr. Josef Römelt

Nachgefragt: „Was halten Sie als Moraltheologe von Robotern in der Kranken- und Altenpflege, Herr Professor Römelt?“

Wenn Robtor zur Pflegefachkraft und zum digitalen Seelentröster werden, dann hat die christliche Theologie doch sicherlich etwas dazu zu sagen? Kürzlich tagte zu eben dieser Frage im Vatikan die Jahreshauptversammlung der Päpstlichen Akademie des Lebens. Unter dem Titel „Roboethik. Menschen, Maschinen und Gesundheit“ berieten Kirchenvertreter und internationale Wissenschaftler darüber, welche Auswirkungen der Einsatz künstlicher Intelligenzen […]