Neue Publikation: „Islam in Südasien“

Unter dem Titel „Islam in Südasien“ ist im Verlag Brill eine neue Publikation von Jamal Malik, Islamwissenschaftler an der Uni Erfurt, erschienen. Die überarbeitete und erweiterte zweite Ausgabe zeichnet die Wurzeln und die Entwicklung der muslimischen Präsenz in Südasien nach.

In vier Schwerpunkten werden dabei normative Vorstellungen von Staatsbildung und der Umgang mit Vielfalt herausgearbeitet – ergänzt durch aktuelle Themen und Exkurse, bei denen eine Vielzahl muslimischer Stimmen zu Wort kommt. Die enorme Zeitspanne von 650 bis 2019 sorgt für eine umfassende und pluralistische Perspektive auf die religiöse Selbstdarstellung der südasiatischen Muslime. Unter Verwendung neuester wissenschaftlicher Arbeiten und historischer Materialien, darunter Berichte, die von offiziellen Stellungnahmen bis hin zu Gedichten reichen, argumentiert Malik überzeugend, dass diese Texte genügend Beweise liefern, um die Thematik neu zu interpretieren.

Cover

Jamal Malik
Islam in South Asia
(Reihe: Handbook of Oriental Studies. Section 2 South Asia, Band 37)
Brill, 2020
ISBN: 978-90-04-42271-1
732 Seiten
171 EUR