Willy Brandt School Of Public Policy

Neue Publikation: „Das Ringen um die Macht“

„Das Ringen um die Macht“ ist ein neues Buch aus der Reihe „Schriften der Willy Brandt School“ überschrieben, das Anna-Lisa Neuenfeld jetzt bei Budrich Unipress veröffentlicht hat. Sie untersucht darin Peter Glotz und die SPD in den medienpolitischen Auseinandersetzungen der „alten“ Bundesrepublik .

Im Jahr 1987 wurde in der Bundesrepublik Deutschland ein neuer Rundfunkstaatsvertrag unterzeichnet, der die deutsche Medienlandschaft grundlegend und dauerhaft veränderte. Zusätzlich zur privaten Presse und dem öffentlich-rechtlich organisierten Rundfunk entstanden privatwirtschaftlich organisierte Hörfunk- und Fernsehsender als Teil eines dualen Rundfunksystems. Anna-Lisa Neuenfeld untersucht diese Vorgänge aus der akteurszentrierten Perspektive des sozialdemokratischen Medienpolitikers Peter Glotz, der maßgeblich dafür verantwortlich war, dass der Vertrag in der SPD durchgesetzt wurde. Das Buch ist zugleich die Dissertation, die sie 2017 in der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt vorgelegt hat.

Cover

Anna-Lisa Neuenfeld
Das Ringen um die Macht
Peter Glotz und die SPD in den medienpolitischen Auseinandersetzungen der „alten“ Bundesrepublik
(Reihe: Schriften der Willy Brandt School)
Budrich Unipress, 2020
ISBN 978-3-86388-770-4
386 Seiten
48 EUR