Workshop „Protestantismus neu denken“

Zum Abschluss des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Infrastrukturprojekts „Ausbau der Forschungsbibliothek Gotha zu einer Forschungs- und Studienstätte für die Kulturgeschichte des Protestantismus in der Frühen Neuzeit“ findet am 29. November an der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt der Workshop „Neu denken: Bestands- und sammlungsbezogene Protestantismusforschung in und mit Bibliotheken“ statt.

Auf Grundlage von Impulsreferaten aus den Schwerpunkten der eingeladenen Forscherinnen und Forscher sollen darin Anforderungen an die zukünftige Bibliotheksarbeit auf diesem Feld formuliert und, wenn möglich, konkrete Projekte initialisiert werden. Ziel ist die Weiterentwicklung und Neujustierung der Bibliothek auf dem Weg zu einem Zentrum quellengestützter Reformations- und Protestantismusforschung.