Prof. Dr. Julia Knop

Julia Knop zur Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie gewählt

Julia Knop, Professorin für Dogmatik an der Universität Erfurt, ist zusammen mit Gregor-Maria Hoff (Fundamentaltheologie, Salzburg) zur neuen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie des deutschen Sprachraums gewählt worden.

Die AG ist der Zusammenschluss der an Universitäten und Hochschulen lehrenden und forschenden bzw. emeritierten Professorinnen und Professoren der systematisch-theologischen Fächer Dogmatik und Fundamentaltheologie sowie der in diesen Fächern Habilitierten. Ihr gehören derzeit etwa 240 Mitglieder vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

Die im zweijährlichen Rhythmus stattfindenden großen Fachtagungen widmen sich aktuellen Themen und wissenschaftstheoretischen Fragen der systematischen Theologie. Die soeben abgeschlossene Tagung, die vom 16. bis 18. September 2019 in Salzburg stattfand, stand unter dem Eindruck der Missbrauchskrise in der katholischen Kirche. Fachkolleginnen und -kollegen sowie Gäste benachbarter Disziplinen referierten darin und debattierten normentheoretische und kirchenpolitische, historisch- und systematisch-theologische sowie praktische Fragen zu kirchlichen Strukturen und Selbstbildern sowie Konzepten von Amt und Autorität in der Kirche, die Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt durch Kleriker begünstigen, systemische Vertuschung erlauben und eine umfassende und unabhängige Ahndung dieser Verbrechen erschweren. Die Arbeitsgemeinschaft sprach sich dabei einmütig für eine Unterstützung des begonnenen synodalen Prozesses der katholischen Kirche in Deutschland aus, der eine schonungslose Analyse der Situation, konkrete Strukturreformen und eine zeitgemäße Erneuerung der kirchlichen Sexualmoral und Geschlechteranthropologie anstrebt.