Sprache Buch

Internationale Konferenz zur neuen materialistischen Literaturtheorie

Unter dem Titel „New Materialist Literary Theory“ lädt die Professur für Neuere Englische Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt (Prof. Dr. Kai Merten) zusammen mit dem Erfurter Netzwerk zum Neuen Materialismus (ENNM) vom 18. bis 20. September zu einer internationalen Konferenz auf den Campus ein. Dazu werden Gäste aus Europa, Australien und Amerika erwartet.

Die kulturellen Praktiken der Literatur haben viel mit den Fragen des Neuen Materialismus gemeinsam, z.B. die Verstrickung von Diskurs und Materie oder die Frage nach einer posthumanen Wirklichkeit. Diese Konferenz, die international renommierte Literaturwissenschaftler unter anderem aus den Bereichen spekulativer Realismus und diffraktive Kulturtheorie zusammenbringt, zielt darauf ab, die Grundzüge einer neuen materialistischen Literaturtheorie zu untersuchen und bestehende theoretischen Arbeiten mit anderen aktuellen neumaterialistischen Literaturansätzen zusammenzuführen.

+++ Achtung: Aufgrund von Bauarbeiten gibt es für die Veranstaltung eine Raumänderung. Die Teilnehmer treffen sich nicht im Senatssaal, sondern im Lehrgebäude 1, Raum 324. Wir bitten um Beachtung! +++

weitere Informationen / Programm