Prof. Dr. Patrick Rössler

Ausstellung: „Bildermagazin der Zeit“

Unter dem Titel: „Bildermagazin der Zeit“ zeigt das Angermuseum Erfurt in seinem Grafikkabinett vom 30. August bis 17. November eine Sonderausstellung im Rahmen des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums 2019. Darin geht es um einen Konstruktionsversuch von Laszlo Moholy-Nagys und Joost Schmidts „verlorenem Bauhaus-Buch“. Kurator ist Patrick Rössler, Kommunikationswissenschaftler an der Universität Erfurt.

Die insgesamt 14 erschienenen Bauhaus-Bücher stellen nur einen Ausschnitt des Publikationsspektrums dar, das Laszlo Moholy-Nagy für die von ihm und Walter Gropius konzipierte Reihe ursprünglich vorgesehen hatte. Geplant war auch ein „Bildermagazin der Zeit“, gedacht als „Kritik der bestehenden Zeitschriften und Vorschläge zu einer neuen, richtigen“. Doch dieses Projekt wurde nie realisiert, denn 1928 verließ Moholy-Nagy das Bauhaus und gestaltete das Lifestyle-Magazin „die neue linie“.

Die Ausstellung im Angermuseum versucht zu konstruieren, wie das „Bildermagazin der Zeit“ hätte aussehen und was es hätte leisten können. Basierend auf Moholy-Nagys Überlegungen zur „Neuen Typografie“ und seinem bekannten Aufsatz zu „Richtlinien für eine synthetische Zeitschrift“, werden zu diesem Zweck zeitgenössische Publikationen gesichtet und analysiert.

Zur Ausstellung ist auch ein Buch erschienen.