Erfurter Dom bei Nacht

Tagung zum 25-jährigen Bestehen des Bistums Erfurt

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bistums Erfurt veranstaltet die Professur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Erfurt zusammen mit dem Katholischen Forum im Land Thüringen am 19. Oktober eine Tagung in der Bildungsstätte St. Martin. Sie steht unter dem Titel „Das Evangelium auf mitteldeutsch buchstabieren – 25 Jahre Bistum Erfurt“ und lädt dazu, ein den kirchengeschichtlichen Spuren der Bistumsgründung zu folgen, mit Zeitzeugen und Akteuren ins Gespräch zu kommen sowie pastorale Perspektiven für das Bistum Erfurt kennenzulernen.

Mit der deutschen Teilung waren die auf dem Gebiet der DDR gelegenen Diözesananteile der Bistümer Fulda und Würzburg von ihren Bistümern getrennt. Damit die Kirche im katholisch geprägten Eichsfeld, der Rhön sowie in den Gebieten der Diaspora unter den Bedingungen des atheistischen SED-Regimes überleben konnte, mussten eigenständige kirchliche Verwaltungs- und Seelsorgestrukturen geschaffen werden. Außerdem waren kluge pastorale Konzepte notwendig. Bischof Joachim Wanke forderte 1981 in einer pastoralen Standortbestimmung, das Evangelium auf mitteldeutsch zu buchstabieren.

Mit der Deutschen Einheit war der Weg frei, aus der sich inzwischen verselbständigenden Ortskirche ein eigenes Bistum zu gründen. Vor nun mehr als 25 Jahren wurde am 8. Juli 1994 das Bischöfliche Amt Erfurt-Meiningen zum Bistum Erfurt erhoben.

Programm

  • 9.30 Uhr Ankunft, Begrüßungskaffee
  • 10 Uhr Begrüßung
  • 10.15 Uhr Vortrag: „Vom Bischöflichen Amt zum Bistum Erfurt. Kirchengeschichtliche Entwicklungslinien zur Neugründung des Bistums Erfurt 1994“ (Dr. Martin Fischer)
  • 11.15 Uhr Vortrag: „Eine Würzburger Perspektive auf die Neugründung des Bistums Erfurt“ (Msgr. Karlheinz Frühmorgen)
  • 12.30 Uhr Mittagessen
  • 14 Uhr Podium: Zeitzeugen der Bistumsgründung (Domkapitular Bruno Heller, Sr. Maria Magdalena, Alois Wolf; Moderation: Prof. Dr. Jörg Seiler)
  • 15.30 Uhr Kaffeepause
  • 16 Uhr Vortrag: „Pastorale Perspektiven hin zum 1300. Bistumsgeburtstag“ (Dr. Anne Rademacher)
  • 17 Uhr Resümee der Tagung
  • 18 Uhr Vesper im Dom mit Bischof Dr. Ulrich Neymeyr
  • 19 Uhr Festpodium im Hörsaal Coelicum: Zeitzeugen der Bistumsgründung (Bischof em. Dr. Joachim Wanke, Winfried Weinrich, Ministerpräsident a. D. Bernhard Vogel; Moderation: Dr. Karin Wollschläger)

Im Anschluss findet ein Empfang in Kiliani, Domstraße 10, statt.

Um Anmeldung bis zum 2. Oktober unter E-Mail: kath.forum@bistum-erfurt.de wird gebeten.

weitere Informationen