Geschichten und Legenden um Meister Eckhart

Zum dritten Mal finden vom 26. bis zum 29. Juni in Erfurt die Meister-Eckhart-Tage statt. Auch das Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt beteiligt sich daran – unter anderem mit einem akademischen Workshop der Forschungsstelle „Meister Eckhart“  unter dem Titel „Geschichten und Legenden um Meister Eckhart“. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der internationalen Meister-Eckhart-Gesellschaft am 27. und 28. Juni im Predigerkloster statt.

Wie wurde Meister Eckhart vor allem in seinen volksprachlichen Predigten und Schriften von seinen Zeitgenossen wahrgenommen? Um ihn haben sich schon damals Geschichten und Legenden gebildet, und er selbst hat mit einer reichhaltigen Bildersprache, die Erzählungen einschloss, operiert. Meister Eckharts Wirkung in der Volkssprache betraf im akademischen Sinn „Ungebildete“, die aber offensichtlich über ein gutes literarisches und religiöses Verständnis verfügten. Einen Überblick darüber wird die renommierte Altgermanistin Prof. Dr. Dagmar Gottschall von der Università di Salento (Lecce, Italien) geben. Und PD Dr. Martina Roesner wird zeigen, wie Eckhart selbst erzählt. Die weiteren Beiträge stellen die Rezeption des Meisters aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven und zu unterschiedlichen Zeiten, auch im 20. Jahrhundert, dar.

Die Teilnahme am Workshop kostet 20 Euro, um Anmeldung bei Prof. Dr. Dietmar Mieth wird gebeten.

Programm

Weitere Informationen zu den Meister-Eckhart-Tagen:
www.meister-eckhart-erfurt.de/aktuelles/meister-eckhart-tage.html