Science Fair – Universität präsentiert ihre Forschung

Erneut präsentiert die Universität Erfurt ihre Forschungsleistungen beim Science Fair, dem „Tag der Forschung“, am Donnerstag, 4. Juli, auf dem Campus. Die Veranstaltung wird um 9 Uhr von Wolfgang Tiefensee, Thüringens Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, eröffnet.

Im Anschluss stellen die Erfurter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeit anhand von Posterpräsentationen, kurzen Vorträgen und Workshops vor. In Anlehnung an die erfolgreiche DFG-Begehung im Februar liegt dabei der Fokus auf den Forschungsarbeiten im Rahmen der universitären Schwerpunktfelder „Bildung. Schule. Verhalten.„, „Religion. Gesellschaft. Weltbeziehung.“ sowie „Wissen. Räume. Medien.“ Der Tag soll aber auch genutzt werden, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Synergien bzw. gemeinsame Forschungsinteressen auszuloten.

Auch eigens für Promovierende ist ein Programmpunkt vorgesehen: Darin erhalten sie die Gelegenheit, ihre Forschungsprojekte in fünfminütigen Präsentationen („Pitches“) vorzustellen. Erstmals wird im Rahmen des Science Fair auch ein Preis der Universität Erfurt für die beste Promotion verliehen.

„Wir freuen uns auf den Science Fair“, sagt Pressesprecherin Carmen Voigt, „denn an diesem Tag wird erneut die Bandbreite unserer Forschung an der Universität Erfurt deutlich. Letztere haben wir ja bereits zu Beginn des Jahres im Rahmen unseres Antrags auf Mitgliedschaft in der Deutschen Forschungsgemeinschaft eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zu unserem 25-jährigen Gründungsjubiläum zeigt sich ein neuer Geist auf dem Campus, der sehr klar in die Zukunft gerichtet ist und zeigt, dass sich die vergleichsweise kleine Universität Erfurt hinter den großen keineswegs verstecken muss.“

weitere Infromationen zum Science Fair