Tagung: „Wissenschaft im Umbruch – Erfurt und die Artistenfakultät um 1500“

Die Professur für Mittelalterliche Geschichte der Universität Erfurt lädt am 23./24. Mai in Kooperation mit der AG Amploniana zu einer Tagung unter dem Titel „Wissenschaft im Umbruch – Erfurt und die Artistenfakultät um 1500“ ein.

Im Mittelpunkt steht die Frage, in welcher Weise die im Sommersemester 1519 durch eine Reformordnung erfolgte Erneuerung der universitären Bildung, sowie die Formen ihrer institutionellen Umsetzung, für die Erfurter Artistenfakultät adaptiert und fruchtbar gemacht wurden. Lässt sich die Reform als eine Zäsur auffassen, zumal Veränderungen in Studienorganisation, Prüfungswesen und Aufbau der Fakultät mit ihr einhergingen? Hat die Erfurter Reformordnung Auswirkungen auf Reformen an anderen Universitäten gehabt?

Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme an der Tagung eingeladen. Anmeldungen nimmt Anja Geibies entgegen.

Tagungsflyer