Kleine Synagoge, Erfurt

Erfurter Universitätsgeschichten: „Wer stahl wem die Bücher?“

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens lädt die Universität Erfurt im Jubiläumsjahr zu einer öffentlichen Vortragsreihe unter dem Titel „Erfurter Universitätsgeschichten“ ein. Der nächste Vortrag findet am Dienstag, 12. März, um 19 Uhr in der „Kleinen Synagoge“ statt. Frank-Joachim Stewing, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit der Universität Erfurt, spricht darin zum Thema: „Wer stahl wem die Bücher? Die Bibliothek des Amplonius, gestohlene Handschriften, falsche Verdächtigungen und eine zum Auszug aus Erfurt entschlossene Universität“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Reihe „Erfurter Universitätsgeschichten“ wird dann am 30. April mit einem Vortrag von Dr. Berthold Kreß (Universität Erfurt) fortgesetzt. Er spricht zum Thema „Diagramme in der Amploniana“.