Wissen Sammeln Gotha Jahresrückblick 2018

Wissen.Sammeln.Gotha: Jahresrückblick 2018

Viel hat sich getan in diesem Jahr auf dem „Campus Gotha“ der Universität Erfurt: Das Forschungszentrum Gotha ist in seine neue Behausung, das ehemalige Landschaftshaus am Schloßberg 2, gezogen, die Forschungsbibliothek Gotha lockte mit seiner Jahresausstellung über Georg Forster zahlreiche Besucher auf das Friedenstein und viele Projekte, Veranstaltungen und Gäste haben wieder die Forschungslandschaft in der Residenzstadt mitgestaltet. Zeit, zurückzublicken und die wichtigsten Momente und Errungenschaften noch einmal zu rekapitulieren – in unserem Wissen.Sammeln.Gotha-Jahresrückblick 2018. Klicken Sie sich durch die Bilder oder laden Sie die Übersicht als PDF hier herunter.

Besuchen Sie uns auch auf unserem Facebook-Kanal unter: www.facebook.com/wissen.sammeln.gotha


Wissen Sammeln Gotha Jahresrückblick 2018

Bilder des Jahres:
In einer Tagung und einer Jahresausstellung widmet sich die Forschungsbibliothek Gotha dem jungen Georg Forster, der mit James Cook auf Entdeckungsreise ging und unterwegs akribisch exotische Vögel und Pflanzen zeichnete. Einige schöne Abbildungen werden heute von der FBG bewahrt. Mehr

Wissen Sammeln Gotha Jahresrückblick

Karte des Jahres:
Die 9. „Gothaer Kartenwochen“ des FZG, der FBG und des Sammlungs- und Forschungsverbunds Gotha stehen ganz im Zeichen des „Meridian Gotha“. Titelbild der Veranstaltung ist ein Triangulationsnetz mit der Basis Sternwarte Seeberg, Gotha aus dem Jahr 1826 von Johann Christoph Bär. Mehr

Wissen Sammeln Gotha Jahresrückblick

Thema des Jahres:
Zum 400. Jahrestag des Beginns des Dreißigjährigen Krieges veranstaltet das FZG die Tagung „Mitten in Deutschland – mitten im Krieg? Leben und Handeln in einer Ausnahmesituation, 1618–1648“ und holt den Experten Herfried Münkler für einen öffentlichen Vortrag nach Gotha. Mehr

Wissen Sammeln Gotha Jahresrückblick

Trennung des Jahres:
Die Universitätsbibliothek Erfurt und die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt werden selbstständig. Auf Empfehlung des Wissenschaftsrates wird die FBG damit zur eigenständigen wissenschaftlichen Einrichtung der Uni. In einigen Bereichen bleiben beide Bibliotheken aber weiterhin eng verbunden. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Umzug des Jahres:
Das Forschungszentrum Gotha ist ab sofort am Schloßberg 2 beheimatet. Mit einer Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats und einem Festvortrag von Prof. Dr. Anthony Grafton aus Princeton wurde der Umzug im Juni 2018 gefeiert und das Haus somit feierlich eröffnet. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Projekt des Jahres:
Mit insgesamt 1,1 Mio. Euro fördert das BMBF das Forschungsprojekt „Karten – Meere. Für eine Geschichte der Globalisierung vom Wasser aus“ von Uni Erfurt, Uni Bremen und dem DSM – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte. Die Sammlung Perthes der FBG bildet die zentrale materielle Grundlage des Projekts. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Workshop des Jahres:
Die FBG veranstaltet gemeinsam mit Prof. Dr. Regula Forster (Zürich/Berlin) den internationalen Handschriften-Workshop „Alchemy in the Islamicate world“. Er liefert die Grundlagen für eine künftige internationale Erforschung der Alchemie. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Publikation des Jahres:
Im Wallstein Verlag erscheint im September mit Martin
Mulsows neuem Buch Radikale Frühaufklärung in Deutschland 1680–1720 eine „atemberaubend erzählte Ideengeschichte“. Die zwei Bände sind eine umfassende Bestandsaufnahme des radikalen Denkens in Deutschland um 1700. Mehr

Wissen Sammeln Gotha Jahresrückblick

Treffen des Jahres:
Im Oktober sind über 120 Kartografinnen und Kartografen aus dem In- und Ausland in der FBG zu Gast, um die Schätze der Sammlung Perthes kennenzulernen. Hauptthema sind die Herausforderungen für die Kartografie im digitalen Zeitalter. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Stipendium des Jahres:
Die VolkswagenStiftung bewilligt Dr. Ned Richardson-Little für sein Projekt über transnationale Kriminalität ein Freigeist-Fellowship an der Uni Erfurt. Das Stipendium ist mit knapp 1 Mio. Euro dotiert und läuft zunächst fünf Jahre. Der Forscher wird dafür u.a. eng mit dem FZ Gotha zusammenarbeiten. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Sammlungszuwachs des Jahres:
Die FBG erwirbt ein antiquarisch sehr bedeutendes Freundschaftsalbum des ehemaligen Lehrers von Schnepfenthal, Daniel Bentzien. Mit ca. 125 handschriftlichen Einträgen aus den Jahren 1809 bis 1822 bietet es einen tiefen Einblick in die Frühgeschichte des berühmten Gymnasiums nahe Gotha. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Forscher-Gäste des Jahres:
Das FZG und die FBG begrüßen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche internationale Forscher als Herzog-Ernst-Stipendiaten in Gotha. Dank der Fritz Thyssen Stiftung konnte zudem eine weitere Stipendienrunde für 2019 ausgeschrieben werden. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Unterstützung des Jahres:
Die FBG erschließt gemeinsam mit Partnern die Oberkirchen-Bibliothek Arnstadt. Dafür hat das Land 34.500 Euro bereitgestellt. Der Arnstädter Bestand stellt einen einzigartigen Quellenfundus dar, der mangels moderner bibliothekarischer Erschließung bislang nur sehr eingeschränkt nutzbar war. Mehr

Wissen sammeln Gotha Jahresrückblick

Einblicke des Jahres:
Im Morio Verlag erscheint der Band Die Forschungsbibliothek Gotha und ihre Schätze von Dr. Kathrin Paasch, Leiterin der FBG. Das Buch gibt Einblicke in die wertvollen historischen Sammlungen, die wechselvolle Geschichte der Bibliothek, die Bibliothekare und Besucher sowie die schönen Schlossräume. Mehr

Bild ist nicht verfügbar

Restaurierung des Jahres:
Die FBG schließt die Restaurierung ihrer Sammlung arabisch-türkischer Gebetbücher erfolgreich ab. Mittels von der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) bewilligter Zuwendung wurden 19 kleinformatige, stark beschädigte Bände aus dem 10./11. Jahrhundert islamischer Zeit restauriert. Mehr

previous arrow
next arrow
Slider