Digitale Geisteswissenschaften im Blick

An der Universität Erfurt finden am 8. und 9. August 2018 zwei öffentliche Veranstaltungen zu den Entwicklungen der digitalen Geisteswissenschaften statt. Am Mittwoch trifft sich ab 13 Uhr im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein das Netzwerk für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science der Universität Erfurt, das von Prof. Dr. Christiane Kuller, Dipl.-Inf. René Smolarski, M.A. und Dr. Hendrikje Carius geleitet wird. Zunächst stehen öffentliche Vorträge zu Digital Humanities-Anwendungen und Arbeitsweisen sowie zum Kulturportal Thüringen auf dem Programm, ehe ab 16 Uhr das geschlossene Kick-Off-Meeting des Netzwerks stattfindet.

Im Netzwerk kooperieren Wissenschaftler der Universität Erfurt mit assoziierten Kollegen aus anderen wissenschaftlichen Einrichtungen. Es bietet ein Forum für den interdisziplinären Austausch und die wissenschaftliche Verständigung über Methoden und Standards in den digitalen Geisteswissenschaften und Citizen Science inner- und außerhalb der Universität Erfurt.

Am Donnerstag findet dann unter dem Titel „Daten vernetzen, Ressourcen verknüpfen. Neue Herausforderungen für den digitalen Wandel (nicht nur) in Thüringen“ der Fachtag „Digital Humanities in Thüringen“ statt. Er wird vom Netzwerk für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science der Universität Erfurt in Kooperation mit dem Forschungsverbund Marbach-Weimar-Wolfenbüttel und dem DHnet Jena veranstaltet. Beginn ist um 9 Uhr ebenfalls im Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein.

Größere Einzelinstitutionen und institutionsübergreifende Verbünde verfügen oft über heterogene, projekt- und disziplingebunden entstandene Datenbestände, so dass sich eine institutionelle Zusammenführung digitaler Ressourcen für eine forschungsgeleitete Vernetzung von Daten als unbedingt erforderlich erweist. Benötigt werden integrative Lösungen, die eine übergreifende Recherche und einheitliche Präsentation ermöglichen. Der Fachtag will vor diesem Hintergrund zum einen den fachlichen Austausch über die Vernetzung und Nachnutzbarkeit sowie die forschungsorientierte Weiterverarbeitung und Auswertung digitaler Daten ermöglichen und zum anderen dazu beitragen, regionale Entwicklungen aufeinander abzustimmen.

Weitere Informationen / Kontakt:
Dr. Hendrikje Carius
Forschungsbibliothek Gotha
Tel.: +49 361 737-5532
E-Mail: hendrikje.carius@uni-erfurt.de

Dr. Julia A. Schmidt-Funke
Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha
Tel.: +49 361 737-1601
E-Mail: julia.schmidt-funke@uni-erfurt.de

Dipl.-Inf. René Smolarski, M.A.
Mitarbeiter an der Professur für Neuere und Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik
Tel.: +49 361 737-4427
E-Mail: rene.smolarski@uni-erfurt.de