Stipendiaten

Neuer Jahrgang der Herzog-Ernst-Stipendiaten am Schlossberg begrüßt

24 Forscherinnen und Forschern u.a. aus Indien, Estland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, der Ukraine und den USA werden in diesem Jahr bei der Realisierung ihrer Forschungsprojekte mit einem Herzog-Ernst-Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung gefördert. Gestern wurde der Stipendiaten-Jahrgang 2018 in Anwesenheit des Gothaer Oberbürgermeisters Knut Kreuch feierlich im neuen Domizil des Forschungszentrums Gotha, am Schlossberg 2, begrüßt. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler leisten einen wichtigen Beitrag dazu, die in der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt bewahrten Schätze ans Licht zu bringen, und sind laut Direktor des Forschungszentrums Gotha, Martin Mulsow, eingeladen, „die Herangehensweise des Forschungszentrums an Wissensgeschichte kennenzulernen und zu bereichern“. Neben den internationalen Stipendiaten werden auch zwei etablierte internationale Senior Scholars im Rahmen des Hiob-Ludolf-Fellowships auf dem Schlossberg arbeiten: Dr. Michael C. Carhart aus den USA und Prof. Dr. Irina Podgorny aus Argentinien.

 


Die ersten Herzog-Ernst-Stipendiaten des Jahrgangs 2018 sind in Gotha angekommen und
wurden feierlich begrüßt.