Andrea Schulte

Neue Publikation: „Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht.“

Unter dem Titel „Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht.“ hat Prof. Dr. Andrea Schulte von der Universität Erfurt jetzt ein neues Buch über die gegenwärtigen Herausforderungen religiöser Sprachbildung und Kommunikation über Religion im Religionsunterricht veröffenlicht. Das Buch ist in der Reihe „Studien zur religiösen Bildung“ in der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig erschienen.

Die Bedeutung der Sprache ist in der Theologie unbestritten. Systematisch-theologische sowie religionspädagogische Zugänge zum Verhältnis von Religion und Sprache decken vielfältige Zusammenhänge auf. Insbesondere stecken sie den hermeneutischen Rahmen des Sprachproblems der Gottesrede ab und zeigen die Lern- und Bildungsmöglichkeiten des Sprechens von Gott auf, gerade auch am öffentlichen Ort der Schule, an dem durch gesellschaftliche Veränderungen religiöse Transformationsprozesse mehr als deutlich sichtbar werden. Der Band dokumentiert die Beiträge einer interdisziplinären Tagung, die auf dem Stand der gegenwärtigen theologischen und religionspädagogischen Debatte die Bedeutung der Sprache im Kontext religiöser Bildungsprozesse der Schule und des Religionsunterrichts herausgearbeitet hat.

Andrea Schulte (Hrsg.)
Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht.
Gegenwärtige Herausforderungen religiöser Sprachbildung und Kommunikation
über Religion im Religionsunterricht
Reihe: Studien zur religiösen Bildung (StRB) | Band 15
Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, 2018
ISBN 978-3-374-05378-0
208 Seiten
38 EUR