Karl Marx

Neue Publikation: „Marx und die Folgen“

Pünktlich zum 200. Geburtstag von Karl Marx ist im Verlag J. B. Metzler das Buch „Marx und die Folgen“ von Christoph Henning erschienen. Das Buch ist eine gut verständliche Einführung in das Werk von Karl Marx, mitsamt seiner Nachwirkungen bis heute. Sein Werk wird dabei nicht als ein vergangenes behandelt, sondern als ein theoretischer wie politischer Ansatz, der noch immer – oder heute erst recht – auf provokative Weise Alternativen zum entfesselten Kapitalismus aufzeigen kann. Als „Folgen“ von Marx werden daher zum einen unmittelbare politische und akademische Wirkungsgeschichten nachgezeichnet. Zum anderen wird jedoch gezeigt, auf welche Weise sein Denken noch heute Perspektiven öffnen kann – auch im wörtlichen Sinne, etwa im kulturellen Schaffen vieler Künstler und Filmemacher im 20. und 21. Jahrhundert, oder in der Art und Weise, wie Marx heute von neuen Ansätzen in der Ökologie, dem Feminismus oder dem Postkolonialismus neu aufgegriffen wird.

Christoph Henning wurde an der TU Dresden über die Wirkungsgeschichte von Karl Marx promoviert und habilitierte sich an der Universität St. Gallen über die politische Philosophie des Perfektionismus. Er ist seit August 2014 Junior Fellow für Philosophie am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt Erfurt.

Christoph Henning
Marx und die Folgen
Verlag J. B. Metzler
ISBN 978-3-476-05599-6
154 Seiten
16,95 EUR