Vortrag zu den Gothaer Kartenwochen: „Landkarten, Entwicklungshilfe und Identitätspolitik“

Im Rahmen der gemeinsam von Forschungsbibliothek Gotha und Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt veranstalteten 8. „Gothaer Kartenwochen“ wird die Historikerin und Soziologin Marie Huber am Donnerstag, 5. Oktober, einen Vortrag unter dem Titel „Landkarten, Entwicklungshilfe und Identitätspolitik. Die Neu-Vermessung und Vermarktung der großäthiopischen Nationalidentität mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft in den 1960er- und 1970er-Jahren“ halten. Beginn ist um 18.15 Uhr im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek Gotha statt. Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag wendet sich den mit Fragen nationaler Identität verbundener Gebietsansprüche in Äthiopien zu. Sie führten in den 1970er-Jahren zu tiefgreifenden politischen Konflikten und gesellschaftlichen Umbrüchen, die bis heute die politische Situation des Landes prägen. Landkarten gehörten dabei zum Repertoire der staatlichen Propaganda und sollten auf dem Papier Tatsachen im Sinne der Regierung schaffen, sie wurden aber zum großen Teil im Rahmen von Entwicklungshilfeprojekten erstellt. Der Vortrag zeigt die Hintergründe und Auswirkungen dieser internationalen Bemühungen für das „Nationbuilding“ Äthiopiens auf.

Marie Huber ist Doktorandin am Institut für Geschichtswissenschaften und Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Geschichte Afrikas an der Humboldt Universität zu Berlin und Stipendiatin der Gerda Henkel Stiftung. Für ihr Dissertationsprojekt erforscht sie die Rolle von Entwicklungsländern bei der Entstehung des UNESCO-Welterbeprogramms. Sie war u.a. als Beraterin für das UNESCO-Regionalbüro in Addis Abeba tätig und engagiert sich im Grassroots-Think Tank polis180 für außen- und entwicklungspolitische Fragen.

Im Anschluss an ihren Vortrag lädt der Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V. zu einem Empfang ein.

Weitere Informationen / Kontakt:

Dr. Petra Weigel
Forschungsbibliothek Gotha
Tel. 0361/737-5583
sammlungperthes.fb(at)uni-erfurt.de

Prof. Dr. Iris Schröder
Forschungszentrum Gotha
Tel. 0361/737-1703
iris.schroeder(at)uni-erfurt.de

Quelle: Vortrag zu den Gothaer Kartenwochen: „Landkarten, Entwicklungshilfe und Identitätspolitik“