Mikrofon und Kopfhörer

Sindbads Abenteuer in den „Fledermausgeschichten“

Studierende des Fachbereichs Grundschulpädagogik und Förderpädagogik der Universität Erfurt haben unter der Leitung von Leonore Jahn und Andreas Kubitza von Radio F.R.E.I. jetzt für die Sendung „Fledermausgeschichten“ vier Hörspiele zu Sindbads Abenteuern produziert. Von heute bis Donnerstag werden diese jeweils ab 19 Uhr zu hören sein. Seit drei Jahren besteht die Zusammenarbeit inzwischen, die Hörspiele zu Sindbad sind nach denen zu griechischen Heldensagen und den Sagen des Herakles ein weiteres Ergebnis der Kooperation.

In vier Projektgruppen hatten die Studierenden jeweils eins von insgesamt sieben Abenteuern Sindbads erarbeitet. Mit großem Engagement wurden dafür Texte geschrieben und in der Seminargruppe diskutiert, Texte eingesprochen und Audiodateien bearbeitet, Musik zum Teil selbst komponiert und Lieder eingesungen, Klangbilder erarbeitet und vielfältige Geräusche produziert. Das Ergebnis ist nun bei Radio F.R.E.I. zu hören.

„Ein Hörspiel zu erarbeiten, ist sehr viel schwerer als ich gedacht habe. Erst im Seminar wurde mir klar, wie viel Arbeit und Aufwand hinter wenigen Minuten Hörspiel stecken“, sagt Johanna-Maria Deuse, einer der Studierenden, die am Projekt mitgewirkt haben. Und Florian Paske ergänzt: „Das Seminar hat mir die intensive Auseinandersetzung mit einem beliebten, jedoch im Schulalltag oftmals unterschätzten Medium ermöglicht – dem Hörspiel. Ich schätze insbesondere, dass die Arbeit eines ganzen Semesters seine Würdigung im Radio erfährt, aber gleichzeitig auch seinem Sinn nachkommt – nämlich kleine und große Leute mit einem nicht perfekten, aber doch einzigartigen Hörerlebnis zu beglücken. Ich habe wertvolle Erfahrungen hinter den Kulissen einer Hörspielproduktion gesammelt, gleichzeitig wurde meine Selbstwahrnehmung von Sprache, Stimme und Körper sensibilisiert. Und nicht zuletzt hat mir das Seminar selbst wieder mehr Lust auf Hörspiele gemacht.“