Prof. Dr. Miriam Zschoche

Neue Gesichter: Prof. Dr. Miriam Zschoche

Dürfen wir vorstellen? Prof. Dr. Miriam Zschoche. Sie ist seit dem Sommersemester 2017 Professorin für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Strategisches und Internationales Management an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt.

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Leipzig, Sydney und Potsdam war sie zunächst bei der Fraunhofer-Gesellschaft beschäftigt und wurde 2011 in Augsburg promoviert. Im Anschluss war Miriam Zschoche Juniorprofessorin an der WHU – Otto Beisheim School of Management und 2013 Visiting Scholar an der Kellogg School of Management, Northwestern University, USA.

Was sie an der Stelle an der Uni Erfurt reizt? „Die Interdisziplinarität an der Staatswissenschaftlichen Fakultät ist besonders. Ich hoffe, dass sich im Laufe der Zeit ein reger Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Fachgebieten ergibt. Damit einher geht auch die breite Ausrichtung der Studierenden. An meinen bisherigen Universitäten kannte ich vor allem BWL- und VWL-Studierende. Ich bin gespannt, welche Ziele und Herangehensweisen die hiesigen Studierenden haben. Rückblickend hätte mich das Studienangebot der Universität Erfurt auch als Studentin sehr angesprochen.“ Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Internationales Management, Wettbewerbsdynamiken und Familienunternehmen. Auch verhaltenswissenschaftliche Aspekte bei strategischen Entscheidungen innerhalb eines Unternehmens liegen im Forschungsfokus der Professur. In der Lehre bietet Miriam Zschoche Veranstaltungen zu den Themen Strategisches Management, Organisation und Internationales Management an. Darüber hinaus unterrichtet sie an der Willy Brandt School of Public Policy.

„Nach Stationen an der Universität Augsburg und der WHU erinnerte mich die Uni Erfurt an die Orte meines Studiums – Leipzig und Potsdam“, antwortet uns Miriam Zschoche auf die Frage nach ihrem ersten Eindruck von Uni und Stadt. „Vor allem in Potsdam war der Campus auch eher klein und von historischen Gebäuden mit einer besonderen Atmosphäre geprägt. Erfurt als Stadt machte einen ganz tollen ersten Eindruck – tatsächlich war ich noch nie vorher hier. Allein auf dem Weg vom Bahnhof zur Uni gibt es ja schon viel zu bestaunen“, findet sie. Wenn Miriam Zschoche nicht arbeitet, verbringt Sie am liebsten Zeit mit Freunden und Ihrer Familie. Zudem interessiert sie sich für Filme. Allerdings seien die Kinobesuche seltener geworden seit sie ihr kleiner Sohn auf Trab hält.

Wir freuen uns, dass sie hier ist, wünschen weiterhin einen guten Start in Erfurt und sagen natürlich: Herzlich willkommen!

Kontakt:
Tel.: +49 361 737-4521
E-Mail: miriam.zschoche@uni-erfurt.de