Susanne Rau

Publikation von Susanne Rau mit dem Preis für Übersetzungsförderung ausgezeichnet

Die Fritz Thyssen Stiftung, die VG Wort, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das Auswärtige Amt fördern mit dem Programm „Geisteswissenschaften International“ die Übersetzung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke. Im März wurden jetzt wieder 21 Publikationen ausgezeichnet, darunter auch das Buch „Räume. Konzepte, Wahrnehmungen, Nutzungen“ von Prof. Dr. Susanne Rau, Historikerin an der Universität Erfurt, das im Campus Verlag erschienen ist. Mit dem Preis wird nun die Übersetzung des Buches ins Englische gefördert.

Ziel der Übersetzungsförderung ist es, zu einer weltweiten Verbreitung der geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnisse aus Deutschland beizutragen und zugleich Deutsch als Wissenschaftssprache und Sprache der Erstveröffentlichung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke zu erhalten. Zudem soll die Zahl der in den englischen Sprachraum vergebenen Lizenzen nachhaltig erhöht werden. Hierfür stellen die Partner jährlich 600.000 Euro zur Verfügung.

Quelle: Publikation von Susanne Rau mit dem Preis für Übersetzungsförderung ausgezeichnet