Prof. Dr. Jörg Rüpke

Workshop „Religion of the Roman Empire“ in Kooperation mit dem Institute for Classical Studies London

Die Forschungsgruppe „Lived Ancient Religion – Questioning ‚Cults‘ and ‚Polis Religion‘“, die am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt beheimatet ist, verantwortet am 2. November in London einen Workshop, der die Erarbeitung einer handbuchartigen Darstellung der Religionsgeschichte der römischen Kaiserzeit zum Ziel hat und die Stimmen von Autoren aus Erfurt und dem „Sanctuary“-Project von Prof. Dr. Greg Woolf vereinen soll. Die Projektvorstellung durch Prof. Dr. Jörg Rüpke und ein Arbeitstreffen der Beitragenden findet am Institute for Classical Studies, dem Greg Woolf vorsteht, in London statt.

Das Projekt betrachtet die religiöse Geschichte des antiken Mittelmeerraums aus einer neuen Perspektive. Bis dato sah man die antike Religion des Mittelmeerraums eher aus der Perspektive der öffentlichen Darstellung von Religion, so zum Beispiel als Religionsausübung innerhalb von Städten oder durch Völker und Gruppen. Die Annahme war, dass sich alle Mitglieder antiker Gesellschaften religiös homogen verhalten. Die Forschungsgruppe „Lived Ancient Religion“ versucht seit ihrer Gründung 2013, eine neue und integrative Perspektive auf die Religionen des antiken Mittelmeerraumes und die entsprechende Methodologie zu entwickeln. Sie betont individuelle und der Situation geschuldete Aspekte der Religionsausübung, beginnt also bei „gelebter Religion“.

Weitere Informationen / Kontakt:
Prof. Dr. Jörg Rüpke
E-Mail: joerg.ruepke@uni-erfurt.de