Zeitungskiosk, um 1932 (anonymer Fotograf)

„Illustriertenikonen“ in der Universitätsbibliothek Erfurt

Herausragende Beispiele aus der Geschichte der illustrierten Massenpresse in der Zeit zwischen den Kriegen präsentiert vom 19. November 2015 bis 11. Januar 2016 eine neue Ausstellung in der Universitätsbibliothek Erfurt. Dabei stehen 100 aussagekräftige Exponate für Heftmagazine ebenso wie für Avantgarde-Zeitschriften, thematisch spannt sich der Bogen von Politik und Propaganda über Frauen- und Modezeitschriften, Lifestyle-Blätter Sport, Film oder Erotik bis hin zu der Fachpresse für Design und Werbung.

„Bei der Auswahl haben wir darauf geachtet, inhaltlich oder gestalterisch außergewöhnliche Exemplare auszusuchen, die man als die Schlüsselwerke des Genres bezeichnen kann“, erläutert Patrick Rössler, Kurator der Ausstellung und Professor für Kommunikationswissenschaft an der Uni Erfurt. Das Ergebnis ist eine Sammlung von Illustriertenikonen als Panorama herausragender publizistischer Erzeugnisse, wie es bislang in keiner deutschen Bibliothek verfügbar ist: eine Referenzsammlung für ein zentrales Kulturgut der Pressegeschichte. Denn die illustrierte Massenpresse besaß in der Zwischenkriegszeit eine essentielle Bedeutung für jenen medialen Umbruch, der im Rückblick als „iconic turn“ bezeichnet wird. Dieser Visualisierungsschub, der in der Weimarer Republik einsetzte, wurde maßgeblich vom Stummfilm und von den Bilderblättern getragen, den beiden damals maßgeblichen Bildmedien mit hoher Publikumsresonanz.

Die 100 Beispiele in der nun gezeigten Ausstellung „IllustriertenIkonen“ erregten nicht nur in ihrer Zeit Aufsehen, sondern sind bis heute Klassiker, die nicht nur die Breite und Vielfalt der Medienlandschaft jener Epoche verdeutlichen, sondern gleichzeitig die wichtigen Diskursfelder markieren, die das Medium durch seine Bildberichterstattung mit prägte.

Zur Ausstellung erscheint eine illustrierte Katalogbroschüre, die alle 100 ausgewählten Illustrierten farbig abbildet und deren Bedeutung in kurzen Texten veranschaulicht. Ausstellung und Broschüre begleiten die Jahrestagung 2015 der Fachgruppe „Visuelle Kommunikation“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikations­wissenschaft in Erfurt. Zur Vernissage am Donnerstag, 19. November, ab 20 Uhr im Campus-Café Hilgenfeld ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Das Illustrierte Blatt, Mai 1928 (Titelfoto: Sasha Stone)
Das Illustrierte Blatt, Mai 1928 (Titelfoto: Sasha Stone)
Das Leben, Mai 1930 (Vorderumschlag)
Das Leben, Mai 1930 (Vorderumschlag)